Nachrichten Pfefferspray Übergriffe in Köln Deutschland rüstet auf Sueddeutsche


Übergriffe in Köln Deutschland rüstet; Quelle: Sueddeutsche

* Sicherheitsempfinden vieler Frauen erschüttert.
* In Düsseldorf und Köln haben sich Bürgerwehren formiert.
* Einzelpersonen versuchen sich mit Pfefferspray zu wappnen – Experten raten davon ab.

Von Felicitas Kock

Frauen, die sich nachts alleine auf der Straße sicher fühlen, eine Polizei, die als Freund und Helfer verstanden wird – Deutschland gehört zu den Ländern, in denen an solche Dinge geglaubt wird. Oder sollte es heißen wurde? Denn was in Köln und anderen Städten in der Silvesternacht vorgefallen ist, hat Folgen.

„In Köln hat sich das Sicherheitsempfinden auf jeden Fall verschlechtert“,

…mehr aus sueddeutsche.de

Warum Pfefferspray keine Lösung ist

Günther Epple sieht diese Entwicklung als bedenklich an. Zwar habe es schon früher hier und da Bürgerwehren gegeben, etwa an der Grenze zu Polen, wo Menschen im vergangenen Jahr nachts durch die Dörfer patrouillierten, um einer steigenden Zahl von Einbrüchen Herr zu werden. Doch die Entstehung solcher Gruppierungen drückt aus, dass sich die Leute durch die staatlichen Behörden nicht mehr ausreichend geschützt fühlen. Und dann läuft etwas falsch.

Auch Einzelpersonen rüsten auf gegen die gefühlte Bedrohung. Zum Beispiel bei Jagdbedarf Frankonia in der Kölner Innenstadt.

weiter auf….

http://www.sueddeutsche.de/panorama/uebergriffe-in-koeln-deutschland-ruestet-auf-1.2814131