Nachrichten Pfefferspray Köln Pkw-Fahrerin wehrt sich erfolgreich mit Pfefferspray


Köln Pkw-Fahrerin wehrt sich erfolgreich mit Pfefferspray ; Quelle: koeln-nachrichten

Ein dreister Raubüberfall ereignete sich am gestrigen Dienstagmorgen im rechtsrheinischen Stadtteil Höhenhaus. Doch die 29-jährige Autofahrerin konnte den Angriff der Unbekannten abwehren und so die Ausführung der Straftat verhindern.

Wie die Kölner Polizeibehörde am Tag nach der Tat berichtete, war die junge Frau gegen 8:20 Uhr auf dem Höhenfelder Mauspfad unterwegs. Plötzlich sah sie einen Unbekannten auf der Straße, der sie zu einem Parkplatz winkte. Dort angekommen bemerkte die 29-Jährige einen Mann, der auf dem Boden lag. Der stand jedoch plötzlich wieder auf und wollte zusammen mit einem anderen Mann die Frau am Weiterfahren hindern.

“Mir kam die Situation verdächtig vor, daher habe ich meinen Wagen verriegelt und das Seitenfenster ein Stück geöffnet”, schilderte die Leverkusenerin die weitere Entwicklung des Vorfalls. Durch das geöffnete Fenster versuchte einer der Räuber die Fahrerin anzugreifen und mit ausländischem Akzent Bargeld zu fördern. Doch die 29-Jährige hatte Pfefferspray dabei und setzte das nun gegen die Angreifer ein, mit Erfolg. Sie flüchteten in unbekannte Richtung. Die Täter sollen nach Angaben des Opfers von schmaler Statur gewesen sein, so die recht vage Täterbeschreibung.

weiterlesen…
http://koeln-nachrichten.de/lokales/polizeimeldungen/pkw-fahrerin-wehrt-sich-erfolgreich-mit-pfefferspray/